Lange Zeit hat’s gedauert bis ich mich mit der Musikrichtung House so richtig anfreunden konnte. Als alter Hip-Hop-Fanatiker habe ich mich zugegebenermaßen lange dagegen gewehrt, konnte dem Gruppenzwang (etwas übertrieben ausgedrückt) meiner Freunde aber nicht ewig widerstehen. Aber auch wenn ich es noch weiter hinausgezögert hätte, spätestens mit diesem Album hätte mich das Fieber gepackt.

Das Abschiedsalbum der Swedish House Mafia ist seit Oktober 2012 am Markt und enthält SHM-Originalsingles, aber auch Tracks, die die drei Mitglieder im Rahmen gegründeter Labels mit anderen DJs und Produzenten gesignt haben. Neben diese Kollaborationen wird das Ganze mit diversen Remixen wie beispielsweise Mash-Ups komplettiert.

Aufgefallen ist mir dabei, dass das iTunes-Album auch alle Einzeltitel enthält, die man auf der CD-Version nur als Teil von Remixen findet. Das Album läuft bei mir im Auto seit mehreren Monaten ununterbrochen rauf und runter und ich kann einfach nicht genug davon kriegen. Ich habe bei keinem einzigen Track das Gefühl, dass ich ihn nicht mehr hören kann. Derartiges habe ich noch nicht erlebt.

Es ist ja das Album zu One Last Tour, der Abschiedstournee der Schweden. Das allerletzte Konzert gab’s vor einigen Wochen in Miami. Auch in Österreich machte die Tour einen Zwischenstopp. Und zwar im Rahmen des Ski-Openings in Schladming, wo ich glücklicherweise dabei sein durfte.

Aber nun höre ich auf zu erzählen und zu schreiben, hört bitte einfach selbst rein und lasst euch überzeugen.

(pic: whilemusic.com)

(pic: whilemusic.com)

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS