Seit Wochen als das Hip-Hop Highlight 2013 angekündigt, konnte ich mir das neue Album von Jay Z, der nun übrigens ohne Bindestrich geschrieben wird, nicht entgehen lassen.

Das Album besteht aus 16 Tracks und Jay Z macht damit sein Dutzend an Alben voll. Beginnend mit einem Kracher, nämlich Holy Grail mit Justin Timberlake, mein persönlicher Lieblingssong, durften weiters auch Shawn’s Gattin Beyoncé oder klingende Namen wie Frank Ocean und Rick Ross an den restlichen Tracks mitwirken.

Wenn ich es mit früheren Alben wie Reasonable Doubt oder The Blueprint vergleiche, ist Magna Carta Holy Grail elektronischer und anders. Das zeichnet sich schon beim Cover aus. Ich finde es sehr stylisch, kann fast schon als künstlerisch bezeichnet werden. Aber es hat nichts mehr vom typischen Gangsta-Rap. Auch der Inhalt hat so gut wie nichts mehr damit zu tun. Keine Schüsse mehr. Jay Z rappt nun von Familie, von Geld und von Partys. Also von all dem, was sein gegenwärtiges Leben auszeichnet.

Von vielen als oberflächlich abgestempelt, finde ich, dass man es ihm nicht übel nehmen darf. Er hat’s einfach geschafft. Aus dem Nichts zu einer absoluten Stil-Ikone. Es spiegelt somit nur sein derzeitiges Leben nieder, genauso wie die damaligen Gangsta-Alben sein Ghetto-Leben dargestellt haben.

Alles in allem würde ich es jetzt nicht als das Jahreshighlight in Sachen Hip-Hop bezeichnen, finde es aber durchaus als gelungen. Anders, aber gut.
Hier das komplette Album auf youtube:

(pic: jay-z.com)

(pic: jay-z.com)

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS