Out now. Forget The World ist offiziell raus. Endlich. Afrojacks erstes Studioalbum. Er selbst bezeichnet sein Werk als verrückt. Er will damit schockieren. Gleichzeitig soll es ein Erlebnis sein. Etwas zum Genießen. Moment. Geht das überhaupt? Ein Schock und zugleich ein Genuss?

Klar geht das. Und wie! In mir hat dieses Album ein Feuer entfacht. Es hat BOOM gemacht. Vom ersten bis zum letzten Track. Alle 16 durch. Wahnsinn!

Und holt euch die Deluxe Version. Diese enthält vier zusätzliche Songs. Andernfalls lässt ihr euch einen Titel wie Do Or Die von Afrojack vs. Thirty Seconds To Mars entgehen, was fast schon an ein Verbrechen grenzt. Ebenfalls mitwirken durften Größen wie Snoop Dogg, Wiz Khalifa oder Sting.

Forget The World ist kein herkömmliches Electronic Dance Music Album. Es ist schrill, euphorisch, emotional und irgendwie auch mystisch. Afrojack eben. All das erzeugt richtig positive Energie in mir und pusht mich extrem. Diese Platte hält, was ihr Name verspricht. Einschalten und die Welt vergessen. Erlebt es bitte selbst.

(pic: afrojack.com)

(pic: afrojack.com)