Unlängst habe ich vom großartigen Comeback des legendären Hawaiihemds berichtet. Schnittmäßig hat sich dabei bekannterweise so einiges zum Guten gewendet. An die alten Stücke erinnern heute nur noch die bunten Aufdrucke tropischer Motive.

Aber damit nicht genug. Diese Muster breiten sich aus. Überfallartig. Nahezu kein Kleidungsstück und Accessoire scheint mehr davor sicher zu sein. Hawaii-Prints nehmen mittlerweile schon ziemlich jede Oberfläche in Anspruch. Tank Tops, T-Shirts, Bermudas, Jeans, Caps, Buckets, Taschen und sogar Sneakers erscheinen in vollster Tropenpracht und lassen Blumen und Palmen sommerlich aufblühen.

Sommer, das ist genau das Stichwort. Seit einer guten Woche stecken wir laut Kalender bereits in der heißesten Phase des Jahres. Somit kann das nur bedeuten: ran an die hawaiianisch bedruckten Teile und die warmen Tage genießen.

Nur Vorsicht, dass Ihr nicht komplett von der Invasion erdrückt werdet. Denn zu viel des Guten kann in diesem Fall ziemlich schnell in Richtung Geschmacklosigkeit ausarten und albern aussehen. Also nicht übertreiben, ein Hawaii-Teil pro Outfit ist völlig ausreichend.

In diesem Sinne: Aloha :)

(pics: ebay.de, freshnessmag.com, kickz.com)

(pics: ebay.de, freshnessmag.com, kickz.com)