Seit kurzem erstrahlt mein Blog in neuem Gewand. Einfach, clean. Minimalistisch und trotzdem stylisch. Diese Kriterien galt es zu erfüllen. Zudem konnte ich mit dem neuen Design auch zurück zum Ursprung kehren, was mir ebenfalls ein Anliegen war. Schließlich sah so oder so ähnlich meine Idee aus, als ich zum Bloggen begann.

Wesentlich sind nun zwei Schaltbereiche. Zum einen das Menü unter dem Header, meinem rechteckigen Logo ganz oben. Damit gelangt Ihr in alle Kategorien und wieder zur Startseite zurück. Zum anderen das Dreieck mit dem Plus, welches immer nach zehn Artikel ins Blickfeld kommt. Dort verbirgt sich der ganze Schnickschnack, ohne den ich nicht auskomme, ich jedoch etwas von der Bildfläche schaffen wollte.

Leicht ist sie mir nicht gefallen, die Trennung vom alten Design. Ich mochte es sehr. Nach wie vor. Aber meine Spontanität und Neugier haben gesiegt. Jetzt freue ich mich umso mehr. Die langen Nächte haben sich ausgezahlt. Von nichts kommt eben nichts. Just do it.