Ich darf es ja gar nicht laut sagen, dass ich als Blogger bis dato keine Kamera hatte. Eine Schande. Ich weiß. Aber die Zeiten der iPhone-Pics sind jetzt offiziell vorbei. Denn wie alle, die meinen letzten Beitrag brav gelesen haben, wissen, ersparte ich mir vor kurzem so einiges von meinem Ersparten.

Also nutzte ich die Gunst der Stunde und leitete mit dem Kauf der Nikon 1 J4 eine neue Ära ein. Das gute Stück ist eine Systemkamera, was so viel bedeutet wie, dass Komponenten austauschbar sind. Ob ich aber jemals in Versuchung geraten werde, bezweifle ich eher. Denn mit dem zusätzlich inkludierten NIKKOR VR 10-30 mm PD-ZOOM Objektiv, was auch immer das heißen mag, sollte ich ganz gut dabei sein. Schließlich will ich kein Profi-Fotograf werden.

Erstens deswegen, zweitens aufgrund der Empfehlung mehrerer Bloggerinnen und drittens, weil ich auf der Suche nach einer kleinen, leichten, präzisen und robusten Lösung war, stand schnell fest, dass es die Nikon 1 J4 wird. In silberner Alu-Optik übrigens. Ich kann’s kaum noch erwarten, endlich loszulegen. Freut euch auf gestochen scharfe Bilder.

(pic: nikon.com)

(pic: nikon.com)