Zunächst lassen wir die Korken knallen: Ihr lest gerade meinen 200. Beitrag auf besenstil. Da darf ich mich schon ein wenig selbst feiern. 200. Hinter jedem davon steckt eine Menge Arbeit. Denn ich lege verdammt viel Wert auf das Verfassen von Texten. Texte stellen in Sachen Blogs für mich das Qualitätskriterium Nummer eins dar.

Aber nun zum heutigen Thema: Hardwell ist mal wieder an der Reihe. Und diesmal als Doku, die dem amtierenden Number-1-DJ gewidmet ist. I Am Hardwell zeigt den Aufstieg des Holländers in den Olymp der elektronischen Tanzmusik und enthält tolles Bühnen-, Backstage-, Studio- und Privat-Material aus dessen Künstlerleben.

Die Doku ist jetzt nicht neu, kam bereits 2013 raus, nur dürfte ich damals irgendwie gepennt haben. Aber seit heute ist sie Bestandteil meiner Mediathek und inspiriert mich vor allem (und eher unerwartet) durch animierende Zitate des Künstlers. „If you can dream it, you can do it“ beispielsweise. Was hält uns also noch davon ab, unsere Träume zu verwirklichen?!