Ein ziemlich komischer Winter, den wir heuer haben. Kein Schnee, was mich in Wien eher weniger stört, aber eine konstante Eiseskälte geht mir schon irgendwie ab.

Zumal ich mich gut vorbereitet habe. Mit einem breiten Grinser verließ ich nämlich im Spätherbst den Army-Shop. Mit dabei ein mit dem Explorer Parka von Alpha Industries vollgestopftes Sackerl. Eine schwarze Polarjacke für extreme Minustemperaturen. Eigentlich.

Und ich hab sogar noch weiter gedacht. An Schneestürme und so. Daraus resultierte eine Haube. Eine Lakers-Haube. Ja, Lakers. Wie es sich für einen anständigen Fan gehört, stehe ich auch in schlechten Zeiten zu meinen Teams.

Kälte hin oder her, zumindest ist auf die nassen, versalzenen und mit Rollsplitt zugeschütteten Straßen noch Verlass. Diese sind nämlich alles andere als turnschuhfreundlich. Und das bringt meine heißgeliebten, unzerstörbaren Timberland-Boots ins Spiel. Meine treuesten Winter-Begleiter ever.

Ihr seht, meiner sportlich-lockeren, schwarzen und mit Army-Touch versehenen Linie bleibe ich auch in der kalten Jahreszeit treu. Nur mit einem Unterschied: Der funkionale Aspekt der Mode kommt im Winter besonders zu tragen. Auch wenn er heuer komisch ist.

(pics: freshnessmag.com, store.nba.com, zalando.at)

(pics: freshnessmag.com, store.nba.com, zalando.at)