Meine Schwester war vor kurzem für ein paar Wochen in Ghana und hat dort das Leben einiger Kinder etwas verschönert. Mit Geldspenden konnte sie essentielle Dinge für deren tägliches Leben besorgen, schulische Ausbildungen ermöglichen und sogar einen Krankenhausaufenthalt finanzieren. Dafür gibt’s mal großen Respekt und beide Daumen hoch.

Nun zum weniger Wichtigen. Wie es sich für eine brave Schwester gehört, hat sie mir auch ein kleines Geschenk mitgebracht. Auch dafür gibt’s einen Daumen hoch und nochmals ein herzliches Dankeschön in Form dieses Beitrags. Es handelt sich dabei um ein kleines Wash Bag von Trashy Bags.

Das Besondere daran: Das verarbeitete Material. Ghana hat nämlich ein enormes Plastikmüllproblem und Trashy Bags versucht dem mit kleinen Schritten entgegenzuwirken und fabriziert seit 2007 in Accra 23 verschiedene Taschenmodelle aus recyceltem Plastikabfall.

Rucksäcke, Sporttaschen, Laptop-Taschen, Clutches und vieles mehr. Aufgrund Handarbeit und unterschiedlich bunten Verpackungsdesigns ist jede Tasche ein Unikat. Und ich darf mich nun als stolzer Besitzer eines solchen Stückes bezeichnen. Coole Sache. Aber vor allem: Coole Initiative.

trashybags-tasche-abfall-müll-plastic-plastik-recycling