Neben Geburtstag und Weihnachten gab es für mich immer ein drittes großes Jahreshighlight in meiner Kindheit. Das war immer dieser Moment, wo ich den neuen Lego-Katalog das erste Mal in den Händen hielt. Es war so etwas wie eine persönliche Bibel. Meine Euphorie stieg ins Unermessliche.

Ich musste quasi alles aus diesem Katalog haben, zumindest was Lego City und vor allem die Polizei-Dinger betraf. Stundenlang baute ich mir eigene Städte voller Leben und Abenteuer. Tagtäglich. Lego und ich, das gehörte einfach zusammen.

Eigentlich gehört es aber immer noch zusammen. Denn jetzt hab ich den Beweis, dass in einem Mann tatsächlich auch ein Kind steckt. Die letzten Jahre war es immer nur ein neugieriger Blick in die Lego-Regale diverser Spielzeugabteilungen. Und jetzt liegt doch tatsächlich der 2015er-Katalog vor mir. Aber was soll’s, Seriosität ist doch langweilig.

Übrigens sind es mittlerweile 115 bunte Seiten, die Kinderherzen (und meines) höher schlagen lassen. Das Angebot ist wesentlich breiter und die Superheroes hätte ich damals auch gerne gehabt. Aber was heißt damals, schließlich ist man(n) so alt, wie man(n) sich fühlt. Und womöglich liegen bald die ersten Baukästen am Tisch ;)

legokatalog2

legokatalog3

legokatalog4

legokatalog5