Ein Flohmarkt ist ein Markt, wo wir alte und gebrauchte Gegenstände kaufen können. Ein Blogger-Flohmarkt ist ein Markt, wo wir alte und gebrauchte Gegenstände von Bloggern kaufen können. Auf den ersten Blick kein Unterschied. Außer dass eben Blogger mit im Spiel sind.

Zumeist handelt es sich dabei um Fashion-Blogger. Das ist jene Spezies von uns Bloggern, die sich stets top-gestylt in Szene setzt und ihre Leser damit an ihrem Verständnis für Mode teilhaben lässt. Im Klartext: Fashion-Blogger wollen inspirieren, neue Trends setzen.

Und dann finden eben diese Blogger-Flohmärkte statt, wo sie sich speziell von Kleidungsstücken trennen. Teile, die ihnen womöglich nicht mehr gefallen oder die nicht mehr modisch sind. Auf jeden Fall wollen sie diese nicht mehr tragen. Folglich soll ihr Publikum dort zahlreich erscheinen und fleißig kaufen.

Einerseits sollen sich Leser also belehren lassen, um modetechnisch ebenfalls stets auf der Höhe zu sein und andererseits sollen sie plötzlich den ganzen alten Scheiß kaufen, den ihre Style-Vorbilder nicht mehr haben wollen? Geht’s noch?! Das ist nicht nur ein Widerspruch, das ist eine Verarschung!!! Durch die Blume und auf höchstem Niveau.