Was als neuer Hobby-Versuch begonnen hat, ist für mich mittlerweile Herzensangelegenheit und Selbstverwirklichung: besenstil. An der Tatsache der Freizeitbeschäftigung wird sich zwar nie etwas ändern, das heißt aber nicht, dass in mir keine ehrgeizigen Ziele stecken. Mein Fokus ist ganz klar auf den stetigen Anstieg der Zahl meiner LeserInnen gerichtet. Sonst hätte ich mir auch ein Tagebuch zulegen können.

Und so kommen mir Features in bekannten (Online-)Magazinen nur zugute. Denn Schreiben stellt zwar meine große Leidenschaft dar, trotzdem ist es ein gutes Gefühl, wenn hin und wieder auch mal über mich geschrieben wird. Ende August gab’s mein Blogger-Porträt auf goodnight.at, dem digitalen Stadtmagazin für Wien. Ein paar Monate später, also im Dezember, wurde mir eine Doppelseite im allseits bekannten vormagazin gewidmet.

Ja, das macht einen dann schon ziemlich stolz. Und um dies nicht in Vergessenheit geraten zu lassen und meinen Stolz weiterhin aufrechtzuerhalten, gibt’s ab heute auf besenstil eine neue (Unter-)Seite, die den Namen medien trägt. Damit sage ich nochmals vielen lieben Dank an goodnight.at und vormagazin und hoffe natürlich, dass noch viele weitere Features folgen werden.