Leute, heute (reimt sich, haha) und morgen, also am 16. und 17. April, nur damit keine Missverständnisse auftreten, gibt es eine Premiere in Wien. Zum ersten Mal findet nämlich das Electric Spring Festival statt. Abspielen wird sich das Spektakel im MuseumsQuartier und ja, der Eintritt ist frei.

Heimische Künstler aus der Elektronik-Szene samt Ausprägungen werden das Gelände ordentlich einheizen und hoffentlich gute Stimmung bis tief in die Nacht oder früh in den Morgen verbreiten. Heute geht’s ab 20 Uhr los, morgen dann schon etwas früher ab 19:30 Uhr. Und wie es sich für ein anständiges Festival gehört, spielt sich das Ganze auf mehreren Stages ab.

Diese verteilen sich auf Haupthof, Foyer der Kunsthalle, Hofstallungen des mumok und Café Leopold, wo Living Waterfalls, Nazar, Etepetete, Patrick Pulsinger, Colostrum, Loretta Who, Konea Ra, Austrian Apparel, Irieology, Ankathie Koi, Johann Sebastian Bass, Joja, Julian und Der Fux, The Unused Word, Gods, Elektro Guzzi, Ogris Debris, Antonia & Kidkut, Leyya, Mynth, Hanna & Dizzy, Pezo Fox und Zuzee auftreten bzw. auflegen werden.

Wir dürfen gespannt sein.

(pic: facebook.com/electricspringvienna)

(pic: facebook.com/electricspringvienna)