In der Nacht von Donnerstag auf Freitag geht’s ab nach Split. Zum dritten Mal findet dort das Ultra Europe Music Festival statt und zum dritten Mal bin ich am Start. Ich freu mich wie ein kleines Kind. Electronic Dance Music vom Feinsten gepaart mit mediterranem Sommerfeeling. Und nur noch vier Mal schlafen. Oder drei Mal. Schwer abhängig von der Abfahrtszeit.

Als absoluter Anti-Camper bin ich ziemlich froh, dass dieses Spektakel unterkunftstechnisch nicht so praktiziert wird, wie wir es von mehrtätigen Festivals aus Österreich kennen. Kein Zelt der Welt würde ich jemals gegen ein Apartment oder Hotelzimmer mit Klimaanlage, Badezimmer und vor allem Platz eintauschen.

Bevor es aber soweit ist, schwirren mir wie immer vor großen Ereignissen intensive Outfit-Gedanken durch den Kopf. Erste Idee: Shorts im Urban-Camo-Design umgeben von schwarzen Teilen. Da die Acts eher in der Nacht stattfinden, werde ich damit trotz dunkler Farbe wohl auch keinen Hitze-Tod sterben. Und da es sich um drei Nächte handelt, werdet ihr womöglich noch mit einem weiteren Outfit-Post versorgt werden.

(pics: footlocker.eu, gshock.com, hm.com)

(pics: footlocker.eu, gshock.com, hm.com)