Wir wechseln das Genre. Von Rap geht’s heute in Richtung EDM. Progressive House lautet das Stichwort. Also alle, die es klangtechnisch eher chillig mögen und auf angenehme Beats stehen, sollten besser gleich wieder wegklicken. Zum Schutz der eigenen Ohren natürlich. Denn Hardwell ist hier mal wieder on Air.

Einerseits mit dem neuen und jährlichen Sampler seines Labels Revealed Recordings und zum anderen mit dem fünfjährigen Bestandsjubiläum der eben erwähnten Musik- und Talenteschmiede. Aufgrund dieser fünf erfolgreichen Jahre sind in den 44 Tracks (iTunes-Version) auch altbekannte Top-Hits wie Never Say Goodbye, Welcome To The Jungle oder Dare You aus den Vorgänger-Alben enthalten. Von Fans auserkoren.

Aber nicht nur W&W, Dyro, Headhunterz, Dannic, Blasterjaxx oder Boss Hardwell himself als typische Vertreter des Hauses hatten bei Hardwell Presents Revealed Volume 6 ihre Finger im Spiel, sondern auch Größen wie Armin Van Buuren oder Tiësto.

Wer hier also noch mitliest und zugleich eine ordentliche Abhärtung gegen Lärm vorweisen kann, sollte unbedingt reinhören. Nach dem IDMA für das letztjährige Volume-5-Album wird wohl auch die neueste Label-Compilation nicht lange auf eine Auszeichnung warten müssen.

 (pic: revealedrecordings.com)

(pic: revealedrecordings.com)