Liebe Street Art Fans, kreative und gestaltungshungrige oder einfach nur neugierige Wienerinnen und Wiener aufgepasst! Und natürlich dürfen sich hier auch alle Nicht-Wienerinnen und -Wiener angesprochen fühlen. Ab Mittwoch findet eine künstlerische Zelebration der ganz besonderen Art und Weise statt. Das Festival für urbane Ästhetik. Calle Libre heißt es und jährt sich heuer bereits zum zweiten Mal.

Dahinter steckt die coole Idee, Künstler unterschiedlichster Nationen und Stadtbewohner nicht nur zusammentreffen, sondern vielmehr in Dialog treten zu lassen. Konkret heißt das also Mitsprache- und Mitgestaltungsrecht für uns alle. Sofern ihr natürlich vor Ort seid. Aber wer lässt sich so ein Event schon freiwillig entgehen? Zumal auch für feinstes Rahmenprogramm gesorgt sein wird. Ausstellung, kostenlose Workshops und jede Menge Party.

Im Konkreten wird von 14. bis 16. August in der Kaunitzgasse, Capistrangasse, Street Art Passage und im Andreas Park gemalt. Das komplette Programm findet ihr auf callelibre.at. Nun bedanken wir uns noch beim WARDA NETWORK und dem Kulturverein Calle Libre, die gemeinsam mit dem 6. und 7. Wiener Gemeindebezirk, der Stadt Wien und der UNESCO diese wunderbare Veranstaltung ermöglichen werden. Und freuen uns einfach drauf.

(pic: callelibre.at)

(pic: callelibre.at)