Ich darf euch heute nicht nur ein brandneues und ebenso heißes Rap-Album präsentieren, nein, denn seit wenigen Stunden steht auch fest, dass es sich hier um die neue Nummer 1 in den Staaten handelt. Congrats an Jadakiss.

Top 5 Dead or Alive kam Mitte November raus und schnell war klar, in welche Richtung es damit für den Rapper aus Yonkers gehen wird. Steil nach oben nämlich. In dieser Hinsicht ist der gute Jadakiss aber längst kein Rookie mehr. Schließlich handelt es sich um sein viertes Soloalbum. Und nach Kiss Of Death sogar schon um seine zweite Nummer 1.

Die Platte umfasst 18 Tracks, mit von der Partie sind beispielsweise Wiz Khalifa, Nas, Lil Wayne und sogar Puff Daddy, den Jadakiss nach früherem Zoff bei Puffy’s Label Bad Boy Records wieder lieb haben dürfte. Mittlerweile steht Jada ja bekanntlich bei Def Jam Recordings unter Vertrag. Seinen geradliningen Style ist er treu geblieben. Top Album. Nur dieses ständige Ahaa nervt.

(pic: facebook.com/DefJamRecordings)

(pic: facebook.com/DefJamRecordings)