Mittlerweile kann ich jeder Jahreszeit etwas abgewinnen. Meine persönlichen Wintervorzüge halten sich dennoch in Grenzen und sind schnell mal mit zwei Fingern gezählt: Laufen in Eiseskälte und Jacken. Nach nun mehreren Wochen und speziell nach überstandener Weihnachtszeit wünsche ich mir aber nichts sehnlicher als den baldigen Abgang dieser Jahreszeit.

Meine Connections zum lieben Wettergott sind jedoch nicht die besten. Somit werden meine Gebete wohl nicht erhört und ich muss mich noch ein wenig mit der Bewältigung meines Frustes beschäftigen, der aus der Langeweile dieses jährlichen Winterlochs resultiert. Da passiert nämlich genau nichts. Jahr für Jahr. Nüsse.

Und was macht man da, außer auf dumme Gedanken kommen? Ab und zu auch mal auf weniger dumme Gedanken kommen. Nur ab und zu. Wie beispielsweise am Design seines Blogs zu basteln. Resultat: Besenstil ist jetzt noch getarnter, stylischer und weil ihr es seid, geben euch die Seiten einen Hinweis auf meinen geheimen Nebenjob. Denn ich weiß, ihr könnt es für euch behalten…