Als 25-Jähriger von Spielzeug zu schreiben, kratzt ja bereits an Peinlichkeit. Eine Tatsache darf jedoch nicht außer Acht gelassen werden: Die Fernsehserie Batman wurde am 12. Jänner 1966 erstmals in den USA scharfgeschalten. Bedeutet zum einen Jubiläum, aber viel wichtiger: Der aus den 60ern stammende Batman-Klassiker ist somit viel mehr retro als der aus den frühen 90ern stammende David.

Mein Schluss daraus: Vollste Legitimation für diesen Artikel hier. Hinzu kommt, dass es im Kindesalter nichts Schöneres für mich gab, als mit Legosteinen zu spielen und seit jeher keinen größeren Helden als Batman. Kombiniert man beides und krönt es zusätzlich damit, dass das kommende Lego-Batman-Set meinem Helden aus den Sixties gewidmet ist, hängt es mich komplett aus.

Im März findet also mein persönlicher Supergau statt, denn da kommt zum Jubiläum dieses Batcave-Spezialset des TV-Klassikers auf den Markt. Mit dabei: Bruce, Dick, Alfred, Batman, Robin, Joker, Pinguin, Catwoman, Riddler, Batmobil, Batcycle und Batcopter. Fällig werden dann 250 Euro. Egal. Geile Scheiße. God save Lego.

lego-classic-batman-batcave-retro-3

lego-classic-batman-batcave-retro-1

(pics: © LEGO)

(pics: © LEGO)