Und wir sind schon wieder im Shoegame. Heutiges Level: Der Nike Dunk. Wie bei den Prestos gibt es auch in diesem Fall eine Verbindung in meine Vergangenheit. Rot und weiß ist sie und ziemlich wasted. Knapp nach der Jahrtausendwende besorgte ich mir mein erstes Paar. Das mit der Tragfähigkeit hat sich mehr oder minder erübrigt, hinderte mich aber nie daran, dass sie noch heute die Vitrine meines Schlafzimmers verzieren.

Mit dem Dunk widmete Nike einst jedem US-College einen Basketballschuh in den jeweiligen Teamfarben. Vor kurzem stand das diesjährige Final Four in der College-Liga statt und aufgrund dessen releaste Nike zwei dieser Colorways. Rot-weiß und blau-weiß. Ersterer steht wie erwähnt bereits und ziemlich abgefuckt in meinem Regal. Den blauen Artgenossen habe ich mir kurzerhand gegönnt.

Und zwar online bei 43einhalb. Die Jungs schaffen es mit wenig Aufwand, mir bei jeder Anlieferung einen Grinser ins Gesicht zu zaubern. Mit einer persönlicher Dankesnotiz. Und nur damit. Klar, über die Bestellung selbst freue ich mich ebenso. Aber als jemand, der beruflich selbst im direkten Kundenkontakt steht, kann ich nur bestätigen, wie wertvoll so eine kleine Geste sein kann.

nike-dunk-bunt-colors-kaufen-1

nike-dunk-bunt-colors-kaufen-4

nike-dunk-bunt-colors-kaufen-2

nike-dunk-bunt-colors-kaufen-3