Eine vierköpfige Band wird von einem Raumschiff auf die Erde entführt. Raumfahrer Shep, verliebt in Bassistin Stella, nimmt die Verfolgung auf. Sein Raumschiff stürzt ab, die Bandmitglieder werden in Menschen umgestaltet. Inklusive Erinnerungsaustausch. Auf der Erde entsteht derselbe Hype um sie. Sie treten nun unter dem Namen Crescendolls auf. Sind erschöpft. Müssen performen. Ihr Produzent und Entführer zwingt sie. Endlich taucht Shep auf. Kann bis auf Stella alle befreien. Wird aber angeschossen.

Das war Teil 1 bis 7 von Interstella 5555. The 5tory of the 5ecret 5tar 5ystem. Ein Anime Musical von Daft Punk, das in 14 Teilen eine spannende Geschichte erzählt. Hinter der japanisch-französischen Co-Produktion steckt Daft Punks Album Discovery. Jeder Track bildet einen Teil der bunten Fortsetzungsgeschichte. Knappe vier Millionen kostete die Produktion des 2003 erschienenen und bis dahin in solch einer Form noch nie dagewesenen Gesamtkunstwerks, das klarerweise auch Teil 8 bis 14 enthält. Ob es ein Happy End für Shep und Stella gab? Ihr seid an der Reihe!