„If the shoe fits, buy it in every color“, das besagt eines meiner Lieblingssprichwörter. Gesagt, getan. Den Air Jordan 1 besitze ich mittlerweile in knapp 20 Varianten. Eine ganz besondere Verbindung, die im Jahre 2007 entstand und mein ganzes Leben lang anhalten wird. Es gibt sie also, die wahre Liebe.

Was aber löst diese innige Verbundenheit aus? Am Swoosh liegt es jedenfalls nicht, das ist seit kurzem Fakt. Exkurs: Kein anderer Air Jordan erhielt nach dem Einser jemals wieder den Nike Swoosh verliehen. Und auch der Air Jordan 1 kann sich ohne Swoosh sehen lassen. Vor etwas mehr als einer Woche wurde der Low „No Swoosh“ in drei Colorways releast.

Und da die niedrige Variante meines Lieblingsschuhs mittlerweile auch zu meinem Office Schuh Nummer eins mutiert ist, musste ich beim „No Swoosh“ gleich doppelt zuschlagen: Schwarz und olivgrün. Rosa war mir zu rosa. Das Premium Leder sorgt für qualitative Hochwertigkeit und das minimale Branding für die Portion Extravaganz.

nike-air-jordan-1-low-no-swoosh-black

nike-air-jordan-1-low-no-swoosh-pink

(pics: endclothing.com)

(pics: endclothing.com)