Seit zwei Tagen darf ich mich überglücklich schätzen. Aus einer ganz besonderen Perspektive. Aus jener des Arbeitnehmers. Auslöser für diese Glückseligkeit? Unser neuer Firmenstandort. Quasi auf der gegenüberliegenden Straßenseite strahlen unsere brandneuen Büros in einem nicht mal ansatzweise mit der Vergangenheit vergleichbaren Glanz.

Und dem will man(n) logischerweise um nichts nachstehen. Ein neues Schuhwerk muss her. Um die positiven Vibes auf das maximale und nahezu undenkbare Level zu heben. PUMA Clyde. Klassisch im schwarzen Leder und in Anlehnung an meinen ersten richtigen Job. Als PUMA Praktikant versorgte ich neue PUMA Stores mit dem Interieur.

Zur Portion Nostalgie am linken und rechten unteren Ende meines Körpers trägt der obere Teil dasselbe Material. Statt Bändern eben mit Reißverschluss und als Einteiler darf meine Lederjacke am täglichen Weg in die Arbeit nicht fehlen. Denn noch benötigt die Sonnenstrahlung etwas Starthilfe. Temperaturbedingt. Es wird. Daher auch die Brille.

(pics: puma.com, ray-ban.com, zalando.at)