Mittlerweile reichen zum Zählen keine zwei Hände mehr. In meinen vier Wänden sind sie längst in der Überzahl. Bewegen sich nicht. Grinsen aus jeder Ecke. Starren mich an. Sagen nichts. Aber machen meine Räume schön. Totenköpfe.

Style in einer unheimlichen Art und Weise. Unheimlich im wahrsten Sinne des Wortes. Gruselig bis böse. Wäre da nicht diese Extravaganz. Künstlerische Eleganz. Fast schon glamourös. Meine Vorliebe für das gewisse Extra.

15 an der Zahl. Verchromt, vergoldet, transparent, schwarz, weiß, bunt oder verziert. Als Flasche, als Trinkglas, als Kerzenständer, als Schale oder schlichtweg als Dekorationselement. Sogar in meiner Haut. Dann sind es aber 16.

Wahre Klassiker die kleinen Kerle. In modetechnischer Hinsicht dennoch nicht überall und jederzeit tragbar. Aber wohnmodetechnisch überall und jederzeit anwendbar. Schrill, bizarr und stilvoll. Todschicker Glanz für meine Wohnung.