Posts tagged adidas

La storia di un grande amore. Ziemlich zweideutig in meinem Fall. Zum einen logischerweise auf Juventus Turin bezogen. Zum anderen bin ich bekennender Trikotträger. Jersey Love nenne ich das. Heute mit dem brandneuen Juve Ausweichtrikot für die bevorstehende Saison. Entworfen wurde das Meisterwerk von den Fans.

Ohne Zweifel und zu zögern musste ich dieses Teil haben. Ein wahr gewordener Traum in Olivgrün. Die Brust wird geziert von schwarz-weißer Tradition, widersprüchlich zum sich ebenfalls dort befindlichen neuen Logo. Gewiss gewöhnungsbedürftig. Es dauerte lange. Aber Einfachheit ist und bleibt zumeist auch Schönheit.

Darüber schweben drei goldene Sterne. Jeder von ihnen symbolisiert zehn gewonnene Meisterschaften. Dazu trage ich Einser Jordans im selbsterklärenden Colorway. Schwarz-weiß also auch am Fuß. Nicht nur auf der Brust. Und im Herzen sowieso. Einziger Schönheitsfehler: Die drei berühmten Streifen.

Samstagnacht und ein ungewöhnlicher Outfit Beitrag. Und eine ungewöhnliche Samstagnacht. Ganz ohne Party. Noch ziemlich geflasht vom letzten Abend (im positivsten Sinne natürlich) und auch mit im Hinterkopf, morgen etwas früher als gewohnt aufstehen, noch packen und zum Flughafen zu müssen. So landete ich schließlich auf der Couch. Schreibend.

Ich schweife ab. Nun aber zum Punkt. Ein neues Outfit ist angesagt. Ein etwas anderes Outfit. Und sehr gelbes. Im Einklang mit dem fransigen Untergrund. Nicht zu vergessen: Die perfekte Abstimmung mit den Hausschuhen. Man beachte auch (oder besser eher nicht) die grauen Socken, die das Gesamtbild so richtig schön zerstören.

Aber gut, zu Hause ist jede Schandtat erlaubt. Und das ist auch gut so. Also mein Outfit letztens an einem Gammel Sonntag nach einer harten Nacht: Lakers Retro Jersey mit der Nummer 73. Dennis Rodman. Violette Lakers Hose. Und den Rest hatten wir schon. By the way: Eher die Ausnahme, dass ich daheim farblich abgestimmte Outfits trage. Grundsätzlicher Dresscode: Boxershorts. Keine Angst, diesen Anblick erspar ich euch. Und meiner Kamera.

lakers-retro-jersey-trikot-dennis-rodman-classic-adidas-1

akers-retro-jersey-trikot-dennis-rodman-classic-adidas-2

akers-retro-jersey-trikot-dennis-rodman-classic-adidas-3

Den Großteil meines Lebens habe ich nichts anderes als Sport gemacht. Wie ein Besessener habe ich trainiert. Tag und Nacht. Als gäbe es kein Ende. Gelaufen, gepumpt und Einheiten mit dem Team. Sport. Das war meine Droge, der Sinn meines Lebens.

Dachte ich. Denn die Zeiten ändern sich. Und die Zeiten ändern dich. Also mich. Klar werde ich nie ohne können, aber mittlerweile sind die Prioritäten anders gesetzt. Kein Leistungsdruck mehr und das Wichtigste: Zeit. Zeit zum Leben.

Ein Leben in vollen Zügen bedarf jedoch einer wichtigen Grundlage: Gesundheit. Und diese fördere ich nach wie vor mit sportlichen Aktivitäten. Laufen vor allem und mit dem Unterschied, nicht jede freie Minute dafür zu opfern.

Und da das mit der Motivation längst kein Selbstläufer mehr ist, muss ich mich eben manchmal selbst beschenken. Unlängst geschehen mit Ultra Boost von adidas. Heute war übrigens ein Lauftag bei mir und ich trug eine farblich abgestimmte Jordan Short, ein Camo Shirt und schwarze Socken dazu.

(pics: finishline.com, footlocker.com, kickz.com, nike.com)

(pics: finishline.com, footlocker.com, kickz.com, nike.com)

My Adidas walk through concert doors.
And roam all over coliseum floors.
I stepped on stage at Live Aid.
All the people gave and the poor got paid.
And out of speakers I did speak.
I wore my sneakers but I’m not a sneak.
My Adidas touched the sand of a foreign land.
With mic in hand I could took command.
My Adidas and me close as can be.
We make a mean team My Adidas and me.
We get around together, we’re down forever.
And we won’t be mad when worn in bad weather.
My Adidas.
My Adidas.
My Adidas standin’ on 2 Fifth Street.
Funky fresh and yes, cold on my feet.
With no shoestring in ‘em, I did not win ‘em.
I bought ‘em off the Ave with the black Lee denim.
I like to sport ‘em, that’s why I bought ‘em.
A sucker tried to steal ‘em, so I caught ‘em and I fought ‘em.
And I walk down the street and bop to the beat.
With Lee on my legs and Adidas on my feet.
And so now I just standin’ her shooting the gif.
Me and D and my Adidas standing on 2 Fifth.
My Adidas.
My Adidas.
Now me and my Adidas do the illest things.
We like to stomp out pimps with diamond rings.
We slay all suckers who perpetrate.
And lay down law from state to state.
We travel on gravel, dirt road or street.
I wear my Adidas when I rock the beat.
On stage front page every show I go.
It’s Adidas on my feet high top or low
My Adidas.
My Adidas.
Now the Adidas I possess for one man is rare.
Myself homeboy got 50 pair.
Got blue and black cause I like to chill.
And yellow and green when it’s time to get ill.
Got a pair that I wear when I’m playin’ ball.
With the heal inside make me 10 feet tall.
My Adidas only bring good news.
And they are not used as felon shoes.
They’re black and white, white with black stripe.
The ones I like to wear when I rock the mic.
On the strength of our famous university.
We took the beat from the street and put it on TV.
My Adidas are seen on the movie screen.
Hollywood knows we’re good if you know what I mean.
We started in the Alley, now we chill in Cali.
And I won’t trade my Adidas for no beat up Bally’s.
My Adidas.

Leute, am Freitag wird’s bunt. Der heißersehnte adidas Originals Superstar Supercolor-Release steht uns bevor. Im Klartext heißt das: Der legendäre adidas Superstar tanzt in 50 verschiedenen Farben an. Und da ihr euch diesen heißen Tanz keinesfalls entgehen lassen sollt, lege ich euch nahe, um (spätestens) 19:30 Uhr in die Zapateria zu kommen.

Der Sneakershop in der Kirchengasse gehört nämlich zu den glücklichen Auserwählten, die an diesem Spektakel teilhaben und dieses Pack unter die Massen bringen dürfen. Neben elf Farben und jeder Menge cooler Leute erwarten euch obendrein Drinks und Snacks.

In diesem Zusammenhang darf ich klarerweise nicht unerwähnt lassen, wer hinter diesem 50farbigen Pack an Superstars steckt. Es ist kein allzu spannendes Rätsel, denn immer wenn es im Hause adidas Originals farbenprächtig zugeht, hat natürlich der gute Pharrell Williams seine Finger im Spiel.

So, nun aber zurück in den siebten Bezirk. Ihr wisst jetzt hoffentlich, was ihr am Freitag zu tun habt. Die Jungs von der Zapateria freuen sich auf euch und einem perfekten Start ins Wochenende sollte demnach nichts mehr im Wege stehn.