Posts tagged Tiësto

Meine Damen und Herren, darf ich vorstellen? Meine kleine Playlist des Monats August:

Mit Armin van Buuren, Sunnery James und Ryan Marciano. Sie vergöttern dich. Du bist sexy. Feuer, ihr Begehren, sie wollen mehr. Von dir. Wer auch immer du bist.

Und Kaaze, einem aufstrebenden schwedischen Künstler aus dem Hause Revealed Recordings. Er lässt es mit Triplet ganz nach meinem Geschmack krachen.

Nicht fehlen darf Steve Angello. Mit Rejoice releaste er einen ersten Track seines zweiten Albums. Nummer eins für mich eines der besten EDM Alben. Die Latte liegt hoch.

Tiësto und Sevenn schließen die Runde mit einem visuellen Meisterwerk ab. Und jeder Menge akustischem BOOM, BOOM, BOOM. Und BOOM.

Ein Fest für Freunde der elektronischen Tanzmusik. Ein Trauerspiel für all ihre Feinde.




Es wird Zeit, wieder einmal über eine Platte zu schreiben. Ebenfalls ist es an der Zeit, einen niederländischen Künstler für seine langjährige Arbeit auf absolutem Top-Level zu ehren. Tiësto. Mitte Juni erschien sein neues Album: A Town Called Paradise.
 
Grammy Nominierungen, MTV Awards und sogar ein Auftritt vor einem Milliardenpublikum im Rahmen der Eröffnung von Olympia 2004. Kein Wunder, dass Tiësto bald die Marke von 20 Millionen Facebook-Fans sprengen wird. Das DJ Mag zeichnete ihn nicht nur drei Mal zum besten DJ aus, nein, sogar den Legend Award erhielt er.

Doch Tiësto hat seinen Style im Laufe der Jahre an den Mainstream angepasst. Sehr zum Leidwesen langjähriger Fans, was sich diversen Rezensionen des Albums entnehmen lässt. Da ich noch nicht so lange am Electronic Dance Music Game teilnehme, kann ich hier kein Urteil abgeben. Gebrandmarkt vom aktuellen Zeitgeist kann ich aber sehr wohl sagen, A Town Called Paradise war jeden Cent wert. Gelungenes Album, sehr solide.

Ach ja, Tiësto verdanke ich übrigens auch meinen Beinahe-Gehörschaden im Sommer. Guter Mann ;)

(pic: tiesto.com)

(pic: tiesto.com)

Raus aus der Wiener Großstadt, raus aus Österreich, weg vom Arbeitsstress, einfach raus aus dem alltäglichen Leben. All das hinter sich lassen, ausblenden und kurz einmal sogar vergessen. Für viele bedeutet das vor allem eines: Ruhe. Für mich bedeutet das Lärm. Im Klartext: Party, House Music und dröhnende Beats.

Die volle Ration hol ich mir am Wochenende in Split. Von Freitag bis Sonntag findet auch heuer wieder das Ultra Europe Music Festival statt. Und ich bin mir ziemlich sicher, es wird größer, härter und noch hammermäßiger als bei der Premiere im Vorjahr.

Split ist wunderschön und eine sensationelle Location für dieses Ereignis. Coole Leute aus über 100 Ländern werden wieder in die kroatische Hafenstadt pilgern und gemeinsam abfeiern. Am Tag Sonne, Strand und Meer, in der Nacht Hardcore-Party. Afrojack, Alesso, Hardwell, Ingrosso oder Tiësto. Und ich darf mittendrin sein. Wow.

In einigen Jahren werde ich wohl kopfschüttelnd zurückblicken. Aber noch bin ich jung. Noch brauch ich das. Und elektronische Klangwellen lassen mein Herz einfach höher schlagen. Split, ich komme!!!

Über einen Kumpel erfuhr ich von einem Oster-Spezialangebot verschiedener AKG-Kopfhörer und vom AKG K167 TIËSTO. Als bekannter House-DJ war mir TIËSTO ja ein Begriff und anständige Headphones konnten auch nicht schaden. Wir haben also beide zugschlagen und es war eine wahnsinnig gute Investition, was sich sofort beim ersten Lied auf meinen neuen DJ-Headphones herausstellte.

Das Design finde ich extrem gelungen, die Polster umschließen das komplette Ohr, was sich sehr positiv auf den Langzeit-Tragekomfort auswirkt. Auch nach mehreren Stunden ein angenehmes Tragegefühl. Natürlich sollten Kopfhörer nicht nur gut sitzen, sie müssen auch gut klingen. Und das tun sie, und wie. Geiler Bass, komplette Isolierung von der Außenwelt und einfach nur eine wahnsinnig gute Klangqualität. Das traue ich mich ohne Erfahrung mit Vergleichsmodellen zu behaupten.

Mit guten Headphones merkt man erst so richtig, was man an seiner MP3-Sammlung hat. Ein für mich sehr nettes Detail am Rande ist auch, dass AKG ein österreichisches Unternehmen mit Hauptsitz in Wien 23 ist. Qualitätsware aus Wien also. Die beiden Modelle K67 und K267 komplettieren die AKG TIËSTO Reihe.

(pic: tx3.be)

(pic: tx3.be)